Hausmüll mal anders…

Wer findet den Fehler in diesem Bild :-)

ungefaehr 7 QBM

Keinen Bock mehr auf Bock

Neulich beim Einkaufen

Man gut er/sie sammelt keine Igel…

Eine Seefahrt…Der Vogt und das Geviech

Superyacht

Superyacht

die man nicht alle Tage macht. Gerufen um die Navigationsanlagen und Radargeräte während der Überfahrt nach Gibraltar zu prüfen und einzustellen, mache ich mich auf den Weg und gehe in Wilhelmshaven an Bord. Dauer der Reise ca. 3 Tage. Die Unterkunft an Bord erfolgte standesgemäß für den Landvogt in der schlichten Gästekabine :-) Die Ausstattung erinnert ein bischen an mein Zu Hause, nicht ganz so luxuriös natürlich, aber ausreichend. Die Fernbedienung des Heimkinos erfolgt ganz einfach… per Ipad. Der erste Abend verabschiedet uns bei Regenwetter aus Ol` Germany und so gehts Richtung Englischen Kanal durch die Biscaya Richtung Gibraltar. Ermattet vom Einchecken an Bord lasse ich die ferngesteuerten Rollos herunter, damit mir die fliegenden Fische nicht aufs Gemächt lauern. Ein Blick auf das Kino -und Satellitenfernsehen (man gönnt sich an Bord SKY und Internet mit WLAN bis in die kleinste Ritze), überfordert mich dermassen, das ich lieber mit den Kollegen in der einfach gestalteten on Board Kantine der Besatzung mich dem 3 Gänge Menue widmen muss. Nachdem das 3 Gänge Menue, was selbstverständlich mittags und abends von den drei Köchen serviert wird, abgeräumt ist, zwingt mich die darauf folgende Fressnarkose wieder in die Horizontale Hab Acht Stellung. Als der nächste Morgen graut (bzw. ich dem nächsten Morgen das Grauen beibringe) widme ich mich den Anlagen auf der Brücke und weise dem Steuermann den Weg: “Da oben die Möwe, die ist aus Gibraltar, das sehe ich genau, Hinterher !” Gibraltarmöwe

Gibraltarmöwe

der mich …daraufhin für Geisteskrank erklärt und erstmal rausschickt um frische Luft zu schnappen :-) Radarbild Die Brücke: Brücke von aussen

Brücke von aussen

und von innen: Navigationsanlagen

Navigationsanlagen

Nachdem meine Haare enstprechend durchgeweht sind und ich die Brücke wieder betreten darf, widme ich mich wieder meinen Aufgaben und berechne anhand der Flugkurve der Möwe, des Sonnenuntergangwinkels, bezogen auf die Oberflächenströmung der Algen, sowie der Wellenhöhe um zehn Minuten nach und natürlich der Abdriftkurve der Fliegenden Fische sowie den Mondflecken den neuen Kurs. Ein alltäglicher , simpler Vorgang, den die meisten ja eh kennen. Biscaya Mond

Biscaya Mond

Als auch das schiefgeht, frage ich meinen Freund Flipper, der grad mit seinen Kollegen das Seepferdchenabzeichen Biscaya Edition macht und er hilft mir prompt weiter: ” Klar, da brauchst Du nur der Gibraltarmöwe zu folgen…? Flipper weist den Weg

Flipper weist den Weg

Ich ändere daraufhin den Kurs etwas unglücklich und Flipper ist verschwunden…naja was solls, der Tip war eh nicht sehr hilfreich. Flipper...?

Flipper...?

ah...da isser ja, Glück gehabt

ah...da isser ja, Glück gehabt

Und weiter geht es. Bei Annäherung an Gibraltar verabschiedet sich der fliegende Pilotfisch von uns, was meine Berechnungen total durcheinander bringt und mich zwingt…auf die GPS Position zu gucken, aha, na geht doch ! fliegender Pilotfisch

fliegender Pilotfisch

Er wird kurz danach vom vorbeisegelndem Sunfish oder auch Mondfish abgefuttert: von unten sehen die so aus: Mondfish

Mondfish

Naja, für was auch immer diese tauchenden Frisbeescheiben gut sind, wir segelten weiter um noch dem Buckelwal zu huldigen, der als Nächster seinen Auftritt hatte: Buckelwal

Buckelwal

Buckelwal Video

Also wie man sieht, eine extrem langweilige Reise, nur Berge, Wolken, nichts Besonderes zu entdecken :-) Moschee Gibraltar

Moschee Gibraltar

Letztendlich erreichen wir dann doch Dank der unendlichen Bemühungen Gibraltar. Der Hafen an sich ist eher uninteressant, da dort nur Schiffe Laden oder Tanken und zeichnet sich nur dadurch aus, das es nach wie vor unter Eigenregie regiert wird, als Englische Kolonie quasi und man aus dem Hafen herausfährt und 200 Meter weiter die Grenze nach Spanien passiert. GIBR und auch ALTAR

GIBR und auch ALTAR

Schön zu sehen: naja fast: Links GIBR und rechts ALTAR Einfahrt Richtung Gibraltar Hafen: Sicht auf Gibraltar

Sicht auf Gibraltar

Sicht auf Gibraltar

Sicht auf Gibraltar

Sicht auf Gibraltar

Sicht auf Gibraltar

Sicht auf Gibraltar

Sicht auf Gibraltar

Das Tor zum Abgrund

Das Tor zum Abgrund

Dieses Tor im Hintergrund wird geöffnet, wenn man, wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten, das Mittelmeer mal leermachen muss. Tankstelle

Tankstelle

Und das ist die berühmte Tankstelle in Gibraltar. Wir haben dann das nette Schiff abends verlassen, da uns die Spritpreise dann doch zu hoch waren und sind wieder nach Hause geflogen.Zuerst natürlich durch die Grenze, dann nach Malaga. Der Brocken

Der Brocken an der Grenze

Naja, wenigstens gab es einen schönen Sonnenuntergang auf See, immerhin etwas :-) Sonne

Sonne

Abschliessend noch ein paar Impressionen. Lagerfeuerstelle

Lagerfeuerstelle

  • Kleine Couch
  • eins von drei Beibooten im Hangar hinten
  • Teakholz Beiboot
  • Jetskis

    Jetskis

    Nicht weniger als 6 Jetskis von Yamaha mit ca 180 PS, diverse Kajaks, Kanus, Tauchscooter und sowas alles. Was man halt so braucht auf einem kleinen Ausflug. 18 Knoten

    18 Knoten

    immer blitzeblank

    immer blitzeblank

    TV,Sat,Telefon etc

    TV,Sat,Telefon etc

    Partydeck achtern

    Partydeck achtern

    volle Fahrt

    volle Fahrt

    Hubschrauberlandedeck vorne

    Hubschrauberlandedeck vorne

    Auge

    Auge

    Bug

    Bug

    Sicht nach hinten

    Sicht nach hinten

    Achterdeck und Gibraltar

    Achterdeck und Gibraltar

    Auf Wiedersehen !

    Auf Wiedersehen !

    isrichtich :-)

    Born…to be “Wind” oder “Ringelnatz”!

    Ein erneuter Ausflug und auch der erste dieses Jahr führte die Fraktion Unfugts nach ” Meck Pomm”.

    Nein das ist nichts zu Essen, das liegt im Osten der Republik, zwischen Graal-Müritz und Zingst am Darß….hört sich an,

    wie eine Reihe Geräusche, sind aber wirkliche Orte.

    Zuerst waren wir im “http://www.ostseecamp-ferienpark.de”, ein muggelig gelegener Campingplatz im Wald, direkt an der Ostsee, hinter der Düne.

    Lage ok, in den Ort sind es nur ein paar hundert Meter weiter, mit allen Lädchen die man so braucht.

    Der Platz bietet unparzellierte Plätze für Zelte, Womo etc.

    Standplatz

    Standplatz

    Versorgungssäulen etc sind hier und da verstreut vorhanden.Langes Kabeltrommel vorausgesetzt,erreicht man die auch.

    Handyempfang gleich null, sat gleich null und DVBT ca 4 Sender.

    Auf Grund der Lage im Wald auch nicht verwunderlich, aber ärgerlich.

    Die Duschen etc sind gut in Schuss und es gibt einen prima neuen Spielplatz sowie einen riesigen Strand.

    Strand Osteecamp

    Strand Osteecamp

    Die Kinder hatten Ihren Spass, es war zwar windig, aber zum größten Teil sonnig.

    Fahrradwege sind prima, auf dem Campingplatz gibt es einen kleinen Laden, der

    aber erst ab 01. Mai öffnet, aber der Bäcker liefert täglich ab 0730 bis 11 Uhr Brötchen etc.

    Ein kleines Restaurant und eine Räucherfischbude auf dem Platz runden das Ganze ab für einen entspannten Kurztrip.

    Aus Gründen der Optik verzichte ich auf die Bilder.

    Anschliessend ein paar Schnappschüsse.

    Eindrücke vom Strand

    Eindrücke vom Strand

    Eindrücke vom Strand

    Eindrücke vom Strand 1

    Eindrücke vom Strand

    Eindrücke vom Strand 2

    Kleine Belt Brücke

    Kleine Belt Brücke

    Sonnenuntergang Graal

    Sonnenuntergang Graal

    Hier haben wir nur zwei Tage verbracht und sind dann weiter nach Born am Darss, ein unscheinbares Nest, versteckt sich,

    so das Touristmuszentrm Fischland Darss, an der Boddenseite der Halbinsel.

    So ist es !

    Der Platz ist, gelinde gesagt, außer für Surfer und Kiter, extrem uninteressant, da es dort außer einem Spielturm nichts gibt.

    Eine sehr unebene Wiese (die als extra Standplatz mit Blick auf den Bodden bzw das Schilf einen Euro mehr kostet),

    ein Sanitärgebäude, das wegen Zerfalls geschlossen wurde (dafür gibts ein Neues und das ist OK) sowie einen Bäcker.

    Auf der Wiese sind zwei Stromanschlüsse mittig, zu dessem Anschluss man nicht nur eine ganze Kabelrolle braucht,

    sondern auch den dann mit seinem Elektro Golfwagen anrollenden Mitarbeiter, der einem das Ganze aufschliesst.

    Einen Wasserhahn haben wir dort vergeblich gesucht, außer an dem Surfergebäude oder am Sanitärhaus.

    Womo Wiese

    Womo Wiese

    Das Surf und Kiteangebot ist inkl. Kajaks oder Kanus dafür umso reichlicher. Auch eine Surferbar ist vorhanden,

    die aber leider erst um 10 Uhr morgens öffnet, dafür aber auch um 18 Uhr schon wieder schliesst  …?

    Angesichts des Solidarzuschlages hat man es wohl nicht mehr nötig.

    Aus Gründen der Optik……verzichte ich auch auf das Foto der Surferbar.

    Angeln

    Angeln und Spielturm

    Wenn man dann fertig ist, den Kindern  beim Angeln zuzusehen und 83 mal die verhedderte Schnur wieder auseinandergetüddelt hat,

    trinkt man noch einen Grog und das wars.

    Ja genau, mehr ist hier nicht.

    So.

    Ne, halt ! Als Zugabe hatten wir Besuch einer stattlichen Ringelnatter, die so mit einem Meter Länge doch einiges Erstaunen

    hervorrief.

    Ringelnatz

    Ringelnatz

    Standwiese

    Surferbar ganz hinten

    Und zu guter Letzt: wem fällt jetzt an diesem Bild etwas auf ?

    Abgesehen von der attraktiven Dame, die sich da in den Vordergrund des Bildes drängelt ???

    Dame drängelt sich ins Bild

    Dame drängelt sich ins Bild

    Ja, genau…Sie hat ne neue Jacke :-)

    PS: Die Kinder die noch nicht angeln konnten, haben sich im Bergsteigen geübt,

    während die Eltern auf das Altimeter starren, um die Höhe festzuhalten.

    Bergsteigen in Born

    Bergsteigen in Born

    isrichtich :-)

    Schnee

    image

    Nee :-)

    Der Lanz ist da…

    Oder heisst es Lenz ? Ne , das ist doch kein Name oder doch ?

    Aber der Lanz, Deutsches Kulturgut,Lokomobile,Luftschiffe und Lanz Bulldog.Fantastisch.

    Das alles hat hiermit so gar nix zu tun. Wir reden vom Lanzer See, gelegen in Basedow, bei Lauenburg, eine beschauliche, im weiten Land gelegene,

    ruhige,besinnliche, ja gar fast vergessene…absolut uninteressante, kleine Ministadt, mit einem Schei..berg, bei dem man selbst schiebenderweise die Lust

    am Fahrradfahren verliert.

    Lanzer See 1

    Der Lanzer See.

    Da liegt er nun und ist – da.

    Ein kleiner Campingplatz “möhrt” dort in der Landschaft am See und, tja wie soll man sagen, nestelt sich nervös an der Frisur, ob der Dinge

    oder Touristen die da kommen und auch (schnell?) wieder gehen.

    Frisur vom Lanzer See

    Frisur vom Lanzer See

    Ein paar Impressionen, sonst gibt es nichts zu sagen, außer das das kleine, feine ansässige Restaurant in neuem Glanz erscheint,

    ob der Preise aber einen mit dem Eindruck eines 6 Sterne Hotels hinterlässt, auch wenn es den feilgebotenen Waren an nichts mangelt.

    Dafür mangelt es an allem anderen, einen kleinen Laden oder ähnliches gibt es nicht, dazu muss man nach Lauenburg fahren.

    Das sind 6 Kilometer am Deich der Elbe entlang und dann diesen Schei..berg hoch :-)

    Zur Überquerung des Sees muss man sich allerdings sein Floss selber bauen, da die angebotenen Kanus auf der Website sich Ihrer Anwesenheit entziehen,

    oder es sind diese neuen Stealth Kanus, die man nicht sieht, um besser angeln zu können.

    Floss

    Floss

    Für Kinder gibt es eine Rutsche und…ja, öhem. Achja eine Toilette. Die zeigen wir hier nicht, ist aber ok.

    Wasserrutsche

    Wasserrutsche für Fische

    Standplatz

    Standplatz

    Alles in allem ein ruhiger, netter Platz. Für unsere Begriffe zu ruhig auf Dauer, aber für einen Kurztrip ok.

    Achja und bezeichnenderweise fuhren auch heute ein paar Lanz Bulldog Trecker dort vorbei.

    Warum die wohl nicht angehalten haben ?

    Achja, der Junior hatte Glück und fand ein paar Jungs, die dort geangelt haben und war somit gut beschäftigt.

    Komm Fischi Fischi :-)

    Komm Stockente Komm :-)

    Stockenten

    Stockenten

    Kommen nur wenn man einen Stock hat.

    Kescher Bursche :-)

    Kescher Bursche :-)

    Dazu ein passendes Gedicht:

    Ein Rabe geht im Feld spazieren…Daaaaaaaaaaaaaaaaaaa fällt der Weizen um.

    isrichtich :-)

    Salami Aleikum

    Jetzt, wo die heimischen Vogelarten, teils verwirrt, mit dem Nestbau beginnen oder schon fertig sind

    und sich darüber gewundert haben das nur Eisvögel geschlüpft sind,

    erlaube ich mir den Hinweis, als passionierter Gärtner, das es jetzt der Richtige Zeitpunkt wäre,

    die Salami Aleikum Palme zu setzen, da ein späterer Zeitpunkt unweigerlich zur Fettwurst Ernte führt und damit jede

    Diät zum Scheitern verurteilt ist.

    salamialeikum

    Salami Aleikum Palme

    isrichtich :-)

    Alstervergnűgen 2012

    Nun ist es mal wieder soweit, nach ca. 14 Jahren ist die Alster zugefroren und zwar so dick, das man mal wieder darauf laufen, rutschen usw. kann.

    Flux erinnert die Stadt sich daran: Da war doch was: Alstervergnügen (wie immer, betreten auf eigene Gefahr) so weit so gut.

    Das fahrende Volk der Händler darf seine Waren dem Schaulustigen Volk feilbieten und

    der Stadtsäckel verlangt dafür eine “Kleinigkeit” von 150 bis 900 ! Euro pro Fahrensmann mit seinem Wuchergehäuse.

    Wie man sich bei der Anzahl der vergnügungssüchtigen Landsleute denken kann heisst das auf Deutsch: (live getestet, Samstag und Sonnntag !)

    1. Wartezeit an (jedem der Stände, fest oder fliegend) für heisse Getränke oder Grillgut min. 30 Minuten

    (wobei wir hier noch das Vergnügen hatten, nachdem wir dann dran waren, festzustellen, das zB. der ausgepriesene Kaffee und Glühwein auf Grund der Anstrengungen des nachbarlichen Mitstreiters per Anzeige vom Ordnungsamt unterbunden wurde: das muss man sich mal langsam runtergehen lassen…..Danke Stadt Hamburg !)

    2. Wartezeit an den zahlreichen (4 pro 10000 Leuten) aufgestellten Dixis, im Schnitt mindestens 20 Minuten.

    Auf jedem Jahrmarkt sind mehr Dixis als hier.

    Ist ja nicht so, das man vorher schon lautstark sogar im Radio verkündet hätte: Wir erwarten ca. 1 Million Besucher……blah blah

    3. Irgendein findiger Ordnungshüter sich genötigt fühlte, auf dem Eis Schilder aufzustellen, auf denen unter anderem zB. stand:

    Keine mitgebrachten Speisen und Getränke verzehren. und Nutzung des Stadtbades nur in Badebekleidung…..

    Hallo ! Ja, ne isrichtich usw.

    Allen Widrigkeiten zum Trotz haben wir es uns nicht nehmen lassen, zweimal dort zu erscheinen und nach Erfahrung vom Samstag schlauer,

    heute am Sonntag exzessiv mit Freunden und drei Kindern sowie Schlitten und beigebrachtem Verzehrgut, die Eisfläche mit zu ruinieren und

    unseren Senf, bzw. Punsch und Rum etc. diesmal kostenfrei bzw. mitgebracht zu konsumieren.

    Die angebotenen Waren der fliegenden Händler waren uns irgendwie doch zu “billig” und Preise von 2,50 Euro für einen Pappbecher Glühstrumpf des Jahrgangs 1970 aus dem

    Tetrapak VOLKSSTURM (1 Liter 95 Reichspfennig) mit Schuss Rum nur 3,50 Euro erscheinen leicht übertrieben.

    Gut indes schon mal der Anfang des Ordnungsamtes, den Ausschank an sich per Verbot einzuschränken (siehe oben). Danke !

    Unsere Becher haben wir wieder mitgenommen, nicht das jemand die noch sucht :-) (ein euro Pfand !)

    image

    Foto Alstervergnügen 2012: Vorne das Volk, im Hintergrund die Mitarbeiter des Ordnungsamtes, alleine auf dem Eis :-)

    Alster ja, Vergnügen……eher ein klares Nein !

    isrichtich.

    Freizeit…oder sowas

    Ich habe ja nun hier und da mal an sogenannten Komparsen Drehs teilgenommen, das zieht sich über K3 Kripo Hamburg, Der Fürst und das Mädchen sowie diverse Fotoshootings für Knorr Kochkataloge, Astra etc.

    Ich lass das mal hier aufleben.

    1.Dreharbeiten zu einer Dokuserie – als verarmter Adel auf HanseKogge, mit Fahrt durch die Kieler Förde….mann mann, Prinz Eisenherz… Titel:“Stürmische Zeiten” Erster Drehtag: 25.09.2004 Zweiter Drehtag: 28.09.2004 Kiel Sendetermin: Ende 2005, NDR

    Verarmter Adel Verarmter Adel

    2. Dreharbeiten (2x) zu Alpenglühen mit Götz George im August 2004 in Hamburg, Kehrwieder und Containerhafen, spielte dort einen Sicherheitsmann auf einem Schiff Sendetermin: Ende 2004

    goetz

    3. Dreharbeiten zu K3-Kripo Hamburg Komparse,Tremsbüttel Erster Drehtag:16.9.2004 Zweiter Drehtag : 07.10.04 Sendetermin: 10.04.2005/ARD 20:15 Uhr

    Folge: Fieber

    Abends sucht Helena Peters vergeblich ihren Mann, meldet ihn schließlich als vermisst. Am nächsten Morgen wird die Leiche des Reederei-Managers aus der Elbe gezogen.

    Das war ich :-) Der Text war am schwersten, so als Leiche :-)

    So siehts in der mobilen Maske aus Ab – Geschminkt

    K3 Kripo Hamburg Fieber K3 Kripo Hamburg Fieber

    Die Kommissare des K3 erkennen schnell: es war Mord. Weiß die fürsorgliche Nachbarin und Kollegin mehr, als sie sagt?

    K3 Kripo hamburg Fieber Leiche K3 Kripo hamburg Fieber Leiche

    Mach mal den Sand da wech, dat sieht ncht aus, was sollen denn die Leute denken :-)

    4.

    Dreharbeiten zu Film “Der Fürst und das Mädchen, mit Maximilian Schell ! Spiele einen Manager des Konzerns.

    Drehtag: 28/30.09.2004 Hamburg Trade Center Sendetermin:…war immer Mittwochs vor. Frühjahr 2005, ZDF

    Leider kein Bild gefunden.

    5.

    Hotelgast beim Zweiteiler “Rose unter Dornen”, Heinz Hönig, Sonja Kirchberger,Ritchie Müller

    2 Drehtage, Hotel Atlantic

    6.

    Polizist bei ” Alpha Team ” ZDF Studio Hamburg

    20.10.2004

    7.

    Casting “Warsteiner” 21.10.2004

    Casting “Mamma Mia” 12.10.2004

    8. “Maggi” Werbung, Restaurant Brook, Hamburg, 22.10.2004

    9.

    “Die Verlorenen”, Hamburg Hauptbahnhof, Komparse

    25.10.2004

    10. Dreh “Nachtschicht”, HH 22.11.2004

    11.

    “Das Duo” Krimiserie, Ann Katrin Kramer etc Moorfleeter Deich,HH 1 Drehtag, als Polizist

    27.11.2004

    12. 29.11.2004 Der Fürst und das Mädchen, siehe oben

    13. Fotoshooting in Bremen für Werbung Kochkatalog :-) 01.12.2004

    14. Werbespot Fußball WM 2006 ! Hausmeister AOL Arena.

    Hausmeister Hausmeister

    15. Astra Plakat – Alleinziehender Vater :-)

    Astra Alleinziehender Vater Astra Alleinziehender Vater

    und der Lüdde war auch schon los als Komparse 2010 für O2 Surfstick :-)

    o2 Surfstick JanLeon

    Deutscheland !

    Da sehen wir mit unseren Wimpeln und Außenspiegelhandschuhen alt aus.

    Schwarz Rot Gold

    Schwarz Rot Gold

    Allerdings ist die Vorstellung damit geboren zu sein eher zweifelhaft, dann doch lieber Wimpel.

    isrichtich :-)