Wohnmobil

Born…to be “Wind” oder “Ringelnatz”!

Ein erneuter Ausflug und auch der erste dieses Jahr führte die Fraktion Unfugts nach ” Meck Pomm”.

Nein das ist nichts zu Essen, das liegt im Osten der Republik, zwischen Graal-Müritz und Zingst am Darß….hört sich an,

wie eine Reihe Geräusche, sind aber wirkliche Orte.

Zuerst waren wir im “http://www.ostseecamp-ferienpark.de”, ein muggelig gelegener Campingplatz im Wald, direkt an der Ostsee, hinter der Düne.

Lage ok, in den Ort sind es nur ein paar hundert Meter weiter, mit allen Lädchen die man so braucht.

Der Platz bietet unparzellierte Plätze für Zelte, Womo etc.

Standplatz

Standplatz

Versorgungssäulen etc sind hier und da verstreut vorhanden.Langes Kabeltrommel vorausgesetzt,erreicht man die auch.

Handyempfang gleich null, sat gleich null und DVBT ca 4 Sender.

Auf Grund der Lage im Wald auch nicht verwunderlich, aber ärgerlich.

Die Duschen etc sind gut in Schuss und es gibt einen prima neuen Spielplatz sowie einen riesigen Strand.

Strand Osteecamp

Strand Osteecamp

Die Kinder hatten Ihren Spass, es war zwar windig, aber zum größten Teil sonnig.

Fahrradwege sind prima, auf dem Campingplatz gibt es einen kleinen Laden, der

aber erst ab 01. Mai öffnet, aber der Bäcker liefert täglich ab 0730 bis 11 Uhr Brötchen etc.

Ein kleines Restaurant und eine Räucherfischbude auf dem Platz runden das Ganze ab für einen entspannten Kurztrip.

Aus Gründen der Optik verzichte ich auf die Bilder.

Anschliessend ein paar Schnappschüsse.

Eindrücke vom Strand

Eindrücke vom Strand

Eindrücke vom Strand

Eindrücke vom Strand 1

Eindrücke vom Strand

Eindrücke vom Strand 2

Kleine Belt Brücke

Kleine Belt Brücke

Sonnenuntergang Graal

Sonnenuntergang Graal

Hier haben wir nur zwei Tage verbracht und sind dann weiter nach Born am Darss, ein unscheinbares Nest, versteckt sich,

so das Touristmuszentrm Fischland Darss, an der Boddenseite der Halbinsel.

So ist es !

Der Platz ist, gelinde gesagt, außer für Surfer und Kiter, extrem uninteressant, da es dort außer einem Spielturm nichts gibt.

Eine sehr unebene Wiese (die als extra Standplatz mit Blick auf den Bodden bzw das Schilf einen Euro mehr kostet),

ein Sanitärgebäude, das wegen Zerfalls geschlossen wurde (dafür gibts ein Neues und das ist OK) sowie einen Bäcker.

Auf der Wiese sind zwei Stromanschlüsse mittig, zu dessem Anschluss man nicht nur eine ganze Kabelrolle braucht,

sondern auch den dann mit seinem Elektro Golfwagen anrollenden Mitarbeiter, der einem das Ganze aufschliesst.

Einen Wasserhahn haben wir dort vergeblich gesucht, außer an dem Surfergebäude oder am Sanitärhaus.

Womo Wiese

Womo Wiese

Das Surf und Kiteangebot ist inkl. Kajaks oder Kanus dafür umso reichlicher. Auch eine Surferbar ist vorhanden,

die aber leider erst um 10 Uhr morgens öffnet, dafür aber auch um 18 Uhr schon wieder schliesst  …?

Angesichts des Solidarzuschlages hat man es wohl nicht mehr nötig.

Aus Gründen der Optik……verzichte ich auch auf das Foto der Surferbar.

Angeln

Angeln und Spielturm

Wenn man dann fertig ist, den Kindern  beim Angeln zuzusehen und 83 mal die verhedderte Schnur wieder auseinandergetüddelt hat,

trinkt man noch einen Grog und das wars.

Ja genau, mehr ist hier nicht.

So.

Ne, halt ! Als Zugabe hatten wir Besuch einer stattlichen Ringelnatter, die so mit einem Meter Länge doch einiges Erstaunen

hervorrief.

Ringelnatz

Ringelnatz

Standwiese

Surferbar ganz hinten

Und zu guter Letzt: wem fällt jetzt an diesem Bild etwas auf ?

Abgesehen von der attraktiven Dame, die sich da in den Vordergrund des Bildes drängelt ???

Dame drängelt sich ins Bild

Dame drängelt sich ins Bild

Ja, genau…Sie hat ne neue Jacke :-)

PS: Die Kinder die noch nicht angeln konnten, haben sich im Bergsteigen geübt,

während die Eltern auf das Altimeter starren, um die Höhe festzuhalten.

Bergsteigen in Born

Bergsteigen in Born

isrichtich :-)

Der Lanz ist da…

Oder heisst es Lenz ? Ne , das ist doch kein Name oder doch ?

Aber der Lanz, Deutsches Kulturgut,Lokomobile,Luftschiffe und Lanz Bulldog.Fantastisch.

Das alles hat hiermit so gar nix zu tun. Wir reden vom Lanzer See, gelegen in Basedow, bei Lauenburg, eine beschauliche, im weiten Land gelegene,

ruhige,besinnliche, ja gar fast vergessene…absolut uninteressante, kleine Ministadt, mit einem Schei..berg, bei dem man selbst schiebenderweise die Lust

am Fahrradfahren verliert.

Lanzer See 1

Der Lanzer See.

Da liegt er nun und ist – da.

Ein kleiner Campingplatz “möhrt” dort in der Landschaft am See und, tja wie soll man sagen, nestelt sich nervös an der Frisur, ob der Dinge

oder Touristen die da kommen und auch (schnell?) wieder gehen.

Frisur vom Lanzer See

Frisur vom Lanzer See

Ein paar Impressionen, sonst gibt es nichts zu sagen, außer das das kleine, feine ansässige Restaurant in neuem Glanz erscheint,

ob der Preise aber einen mit dem Eindruck eines 6 Sterne Hotels hinterlässt, auch wenn es den feilgebotenen Waren an nichts mangelt.

Dafür mangelt es an allem anderen, einen kleinen Laden oder ähnliches gibt es nicht, dazu muss man nach Lauenburg fahren.

Das sind 6 Kilometer am Deich der Elbe entlang und dann diesen Schei..berg hoch :-)

Zur Überquerung des Sees muss man sich allerdings sein Floss selber bauen, da die angebotenen Kanus auf der Website sich Ihrer Anwesenheit entziehen,

oder es sind diese neuen Stealth Kanus, die man nicht sieht, um besser angeln zu können.

Floss

Floss

Für Kinder gibt es eine Rutsche und…ja, öhem. Achja eine Toilette. Die zeigen wir hier nicht, ist aber ok.

Wasserrutsche

Wasserrutsche für Fische

Standplatz

Standplatz

Alles in allem ein ruhiger, netter Platz. Für unsere Begriffe zu ruhig auf Dauer, aber für einen Kurztrip ok.

Achja und bezeichnenderweise fuhren auch heute ein paar Lanz Bulldog Trecker dort vorbei.

Warum die wohl nicht angehalten haben ?

Achja, der Junior hatte Glück und fand ein paar Jungs, die dort geangelt haben und war somit gut beschäftigt.

Komm Fischi Fischi :-)

Komm Stockente Komm :-)

Stockenten

Stockenten

Kommen nur wenn man einen Stock hat.

Kescher Bursche :-)

Kescher Bursche :-)

Dazu ein passendes Gedicht:

Ein Rabe geht im Feld spazieren…Daaaaaaaaaaaaaaaaaaa fällt der Weizen um.

isrichtich :-)

Ab in die Südsee…

Nachdem die letzte Zeit das Wetter ja nicht mehr so toll war,

ergab es sich, das direkt mit Sommerende die Temperaturen in die Höhe schossen,

nein, nicht im Backofen, draußen !

..da wo alles grün ist,blauer Himmel und kein Monitor vorm Gesicht hängt!

Wenn man das Fenster aufmacht, sieht man das “draußen” !

Das "Draußen" Das “Draußen”

Ergo, ab in die Wohnkiste und auf nach: Südsee Camp Wietzendorf.

1. Da waren wir noch nicht

2. Soll kein Wietz sein

3. Is Wochenende

Von Hamburg aus ca 95 Kilometer

(87 KM, wenn man nicht, wie wir, trotz Navi oder wegen..?)

die Einfahrt verpaßt.

Dann doch angekommen, angemeldet und hingestellt.

Die Rappelkistenplätze sind links (Pfeil) und liegen somit prima direkt am Wasser.

Eine Örtlichkeit ist direkt nebenan. Supermarkt und Restaurants

sowie Camp-Shop, Badehaus,Sauna etc alles da.

Südsee Camp von oben Südsee Camp von oben

am Wasser am Wasser

Alternativ kann man auch woanders stehen/buchen (im Wald bei den Mücken oder so).

Den Ersten Abend haben wir uns dann mit den Bekannten neben uns ins

Restaurant zwecks Geburtstagsfeier begeben.

Am nächsten Morgen wurden wir wiederum von lächerlichen 24 Grad überrascht.

Da blieb uns natürlich nichts anderes übrig als in See zu stechen.

Konvoi aufgepumpt und ab dafür.

CPTN Sharky CPTN Sharky kommandiert

Da ich natürlich als einziger das “ImUrlaubamSeeKapitänsPatent” habe,

kriege ich auch den Logenplatz und die Mannschaft drängt sich im Antriebsboot :-)

Aber an den fröhlichen Gesichtern sind man eindeutig, das Sie Spaß haben.

ich geb Gas und hab Spaß ich geb Gas und hab Spaß

Da die Hauptsaison für Schlauchbootkonvois vorbei ist,

haben wir genug Platz…

Schlauchbootkonvoi Schlauchbootkonvoi

Der erste Maat läßt es sich aber nicht nehmen, nach Meuterei die Kontrolle

zu übernehmen, rammt dabei die Galeone von Störtebeker,

vergräbt die Überreste im Sand und macht sich

unter Absingen von schmutzigen Liedern aus dem Staub !

Unten links entschwindet er heimlich mangels Vollkasko.

Störtebeker versenkt Störtebeker versenkt

Anwesende Zeugen wurden später mit Prosecco bestochen und

haben den kleinen Fauxpas dann auch schnell wieder vergessen.

Zeugen vom Untergang Störtebekers entsetzte Zeugen vom Untergang Störtebekers

Na, wie auch immer, der Erste Maat läßt es sich nicht nehmen

und zeigt seiner verdutzten Besatzung die Überreste seiner ruchlosen Tat:

Überreste Überreste

Mit stolzgeschwellter Brust landet er an.

Maat landet an

Maat landet an

Da guckt sogar das Eichhörnchen, das bis zuletzt als Ausguck auf der Galeone gearbeitet hat

dumm aus der Wäsche.

arbeitsloser Ausguck arbeitsloser Ausguck

Und wer sich fragt, wo ich als CPTN denn nun geblieben bin..der guckt mal hier:

CPTNs letzte Ruhestätte CPTNs letzte Ruhestätte

Alles in allem ein schönes, warmes Wochenende !

isrichtich :-)

Ostsee,Tolk und Me(e)hr oder Inquisition beim Camping

Nach Rückehr aus Fehmarn und Zwischenstopp bei der heimischen Waschmaschine, ab in Richtung Ostsee im Norden, Kappeln.

Vater hat Geburtstag.

Wir starten am Samstag mit frisch aufgerüstetem Wohnmobil,Wetter ist so lala.

Plan ist bis Montag den Rasen der Eltern zu verwüsten, Opa hat so Seine Bedenken, wenn wir da mit dem Panzer stehen,

weil der Boden so weich ist, naja.

Wir stellen uns trotzdem drauf und haben bis Dienstag schöne Tage und Abende bei Oma und Opa :-) .

Am Dienstag entschliessen wir uns noch bis Freitag an den Strand zu wechseln, das Wetter ist ok und so packen wir ein und verlassen den heiligen Rasen…

weit kommen wir nicht, trotz der groben Bereifung kommen wir nicht vom Rasen, da wir zu weit eingesackt sind.

Habe ich doch gesagt, sagt Opa: Da muss ich euch wohl rausziehen. Ok, also los. Eingehakt, angezogen, fertig und raus.Alles gut.

Alles ? Nein. Die 10cm tiefe Trekkerfurche vom Womo mit dem weggefetztem Rasen treibt Opa tiefe Furchen in die Stirn,

aber er läßt es sich wenigstens nicht anmerken, das er innerlich ziemlich tobt :-)

,die Oma winkt lässig ab, also verabschieden wir uns und reiten ab Richtung Ostsee,Damp.

Eigentlich wollten wir nach Schubystrand, aber nach Anruf, teilt uns der Verwalter mit, der Camping bzw. WOMO Stellplatz sei nicht

befahrbar, weil er aufgrund des starken Regens abgesoffen sei.

Also nehmen wir als Ausweichplatz Camping Booknis, das ist ebenso nur einen Steinwurf von Damp2000 entfernt und bietet

nach Angaben auf der Website alles was wir brauchen und wir kriegen einen Stellplatz 50 Meter vom Strand entfernt neben dem Supermarkt und Restaurant.

links vorne Womo Rasen

Booknis Womo/Supermarkt am Wasser

Bei Ankunft stellen wir fest, das wir unerwarteterweise in der Mittagsruhe (?13-1500 Uhr) ankommen

und müssen 1 Stunde warten bis wir auf den Platz fahren dürfen.

Naja, also gehen wir schon mal gucken und schnappen uns noch die Fahrräder

und erkunden den Platz und das Restaurant Ostseeblick (sehr empfehlenswert !).

Um 15 Uhr hole ich den WOMO Panzer vorne ab und rolle auf den Platz.

Womo aufgestellt, das neue Sonnensegel von Oma und Opa angebracht und erstmo nen Kaffee.

Zum Anschluss unseres Stromkabels kommt extra der freundliche Platzwart und öffnet den Stromkasten…Zählerstand wird erfasst :-)

Klar, unser Kühlschrank wird wahrscheinlich diverse Megawatt die drei Tage verbrauchen, das muss dokumentiert werden !

Fertig aufgebaut

Stellplatz D in Booknis

Danach gehts erstmal an den Strand, wo der Junior nicht lange braucht um den Propeller des Elektrobootes zu schreddern,

weil er mal wieder vergisst, den Motor im flachen Wasser auszumachen. Hm, das is ja doof, naja, mach ich was anderes :-)

Danach geht es ins Restaurant und der Erste Tag neigt sich dem Ende.

Am frühen Abend stellen wir fest, das die ev. Kirche zwei Zelte und einen Wohnwagen mit Ihren “Missionaren” direkt neben uns auf dem Platz

errichtet hat und in der Zeit Juli/August dort Spiele,Basteln,Singen und eine, wie soll man sagen, doch sehr aufdringliche “Inquisition” morgens

und abends durchführt. Die Kinder werden dort eindringlich mit den “zwingend erforderlichen” Verhaltensweisen eines ev.Christen geimpft, was Sie,

weil Sie dort eigentlich Spiel und Spass erwarten, hinnehmen.

Wir fanden es zu aufdringlich und verstörend, so was braucht man im Urlaub (und überhaupt) nicht.

Ich mußte immer an Mel Brooks Geschichte der Welt denken, der Moment, wo musicalmäßig “The Inquisation,what a Show” gesungen wird…

so sah es auch aus, vor allem wenn die campenden “Kreuzritter” mit Gitarre singend über den Platz marschieren und “Jezz ma ährlich,

ganz gefährlich, ist ein Leben ohne Gott…etc” trällern, abgesehen von dem Outfit,

das genauso verstaubt wirkt , wie einige Publikationen der Kirche selber.

Das geht auch anders, nämlich gar nicht.

Um Euch weiteres Leiden zu ersparen, habe ich das nur von hinten abgelichtet.

The Inkquisation"

The Inkquisation"

Wie auch immer, wir haben uns dann am nächsten Tag aufgemacht zum Aqua Tropicana, Hallenspaßbad in Damp,

Eintritt 6 Euro, Kinder 5 Euro, drei Stunden, geht.

Während wir da drin waren, hat sich das Wetter genial aufgeklart und wir haben den Rest des Tages am Strand verbracht.

Der Strand in Damp ist einfach genial, Volleyball,flaches Wasser,Beach Bar, Strandpromenade etc etc, alles da.

Und wer sich fragt, wieso die Tierwelt am Strand unter Wasser so sehr abgenommen hat: Schuld ist natürlich die Überfischung

der Bestände. Schuld sind aber nicht die Fischer  :-)

Überfischung

Überfischung

Alles was im Flachwasser fleucht und kreucht, wird erstmal eingefangen und ausgiebig studiert und ist deswegen im…Eimer :-)

Ostsee Tierwelt im Eimer

Ostsee Tierwelt im Eimer

Na, wie auch immer, wer mag schon Fisch, also zurückgeradelt zum Womo und den Tag ausklingen lassen.

Am letzten Tag haben wir auf Grund der Wettervorhersage dann nur noch eine Radtour nach Damp gemacht und sind dann

Donnerstag nachmittag abgeritten. Das war rechtzeitig, wie das Wetter jetzt zeigt.

Achja: Wir waren ja noch in Tolk, auch sehr spassig für die Kids. Dort haben wir ein Dino Ei gefunden, das der Lüdde hier

zu Hause ausgebrütet hat.

Dino Ei

Dino Ei

Da wir schon immer ein Haustier haben wollten, paßte das ganz gut.

Nun ist der Kleine aber schon gewachsen und der Platz im Garten wird knapp :-)

Es ist allerdings schön ruhig geworden in der Nachbarschaft…

Ich frag mich, ob der auch als Haustier beim Campen anerkannt wird, aber wir haben eh keinen Anhänger.

Wahrscheinlich  müssen wir Ihn an der Autobahn aussetzen, so wird das nix. Außerdem kriegen wir eh keine 20 Prozent auf Tiernahrung,

das wird zu teuer :-)

Kleiner Dino ganz gross

Kleiner Dino ganz gross

Irgendwas ist ja immer.

Alle Bilder wie immer aus Platzgründen hier:  http:/www.hamburger-ansichten.de/tolkbookniskappeln/index.html

isrichtich :-)

Fehmarn Juli 2011

…oder wie finde ich eine Hero GoPro Action Cam beim Baden:

Der zweite Ausflug nach Fehmarn im Juli für 10 Tage ist beendet (folgen wohl noch weitere).

Der WOMO Platz mit seinen Anlagen, Angeboten,Animationen, Live Musik, guter Küche und Strand etc

ist einfach zu genial.

Der angeschaffte Pavillion wurde mangels Regendichtigkeit zurückgegeben, dafür haben wir ne Menge Spass mit dem Schlauchboot gehabt.

Beim Baden und hilfreichem Quallen und Stichlingfang für den Lüdden, fiel mir dann nebenbei noch eine Hero Action Cam

im Unterwassergehäuse ins Netz. Sah ein bischen moderig aus, lag wohl schon länger unter Wasser,vermutlich verloren von einem

der Surfer, die dort im Rudel auftreten und dafür sorgen, das die Bucht Sauerstoff bekommt.

Nach Saubermachen und Akkuwechsel: alles gut, geht super,Gehäuse dicht und Aufnahmen prima.

Anbei die Impressionen unseres zweiten Törns, wegen der vielen Bilder, siehe nachfolgender Link.

http://www.hamburger-ansichten.de/fehmarnjuli2011/index.html

Nächster Stop: Ostsee,Damp,Schubystrand.

Bericht folgt :-)

isrichtich :-)

Hamburg – Kalifornien und zurück

Auf zu neuen Taten.

Pfingsten lädt zum langen Wochenende ein.

Ins Ausland, nach Kalifornien. Das liegt, wie jeder weiss genau neben Brasilien.

Das das in Norddeutschland in Kiel, Schönberg liegt, ist wohl auch klar :-)

Papi hat ein neues Fahrrad, der Lüdde auch.

Das Wetter zeigt sich hier noch grau und pieselig, aber die Webcam in Kiel sagt was anderes. Also los.

Strand Kalifornien

Strand Kalifornien

Zuerst steuern wir den Stellplatz Mittelstrand an. Der ist aber so voll, das wir nach einem Kilometer Rückwärtsgang auf dem Campingplatz

California landen. Gut gelegen, alles da, einen Platz kriegen wir auch noch mittendrin, also bleiben wir.

Sanitäranlagen sowie Freizeitangebot ok. Preis um die 24 Euro am Tag, mit Womo zwei Erwachsenen und einem Kind.

Wasser,Strom,Kurtaxe inkl. (Dabei wollen wir nur Radfahren und brauchen kein Taxi, aber naja)

Der kilometerlange Weg am Deich direkt hinterm Strand eignet sich für prima Radtouren.

Fahrradweg Schönberg bis Laboe

Fahrradweg Schönberg bis Laboe

JL auf seinem neuen,grösseren Rad, wir stellen verwundert fest, das er sich binnen Minuten

an das grössere Fahrrad gewöhnt und mit uns Kilometerweit am Strand längsradelt und schaltet, als hätte er

nie was anderes getan. Super.

JL Fahrrad

JL Fahrrad

Wir fahren kurz um die Ecke und landen direkt am Strand im stattfindenden… den den den….Drachenfest,

mit Fressbuden,Bier,Spielzeug…..und zur Überraschung einer Liveband, die weltberühmten California Cornflakes. (…nie gehört:-))

Spielen aber sauber,routiniert und gut, Unterhaltung satt !

Drachenfest Schönberg

Drachenfest Schönberg

Der Lüdde spielt derweil stundenlang am Drachen- und Gedönsverkaufsstand, während wir der Mukke lauschen.

California Cornflakes

California Cornflakes

Die Sonne kommt raus und bretzelt uns auf den Pelz bis abends, wie bestellt.

Drachenfest Schönberg

Drachenfest Schönberg

Die kleinen Drachen kommen dann auch langsam, aber nicht ganz hoch, zu wenig Wind.

kleine Drachen :-)

kleine Drachen :-)

Dann sind wir auch schon um 2330 Uhr zurück am WOMO, nachdem wir den Sonnenuntergang am Strand belauscht haben.

Sonnenuntergang Schönberg

Der zweite Tag wird mit einer noch längeren Radtour begonnen und endet wieder am noch stattfindenden Drachenfest und

am Strand.

Abends guckt die Mutti noch Rosamunde Pilcher und der Vati in die Röhre :-)

DVB-T Empfang prima, WLAN auch vorhanden auf dem Campingplatz ,UMTS und Handyempfang 4 Striche, sehr gut.

Alle anderen Bilder wie immer in einer extra Fotogalerie hier:

http://www.hamburger-ansichten.de/Kalifornien/

Na dann, Gute Nacht.

isrichtich:-)

Fehmarn

Erster Versuch Fehmarn, Wulfener Hals:

Urlaub Juni 2011

Urlaub Juni 2011

image

Nun sind wir seit Montag dem 30.05.2011 hier am Wulfener Hals, Fehmarn, bei bestem Wetter.

Losgefahren um die Mittagszeit erreichten wir nach halsbrecherischer Fahrt mit mindestens 110 km/h,

gefühlt 160 (wegen dem Lärm) ca. 1 Stunde 20 Minuten später den Campingplatz.

Das Wetter war schon fast zu gut.

Fehmarnsund Brücke

Fehmarnsund Brücke

Ein Platz war schnell gefunden.

Zwischen den Neureichen haben wir uns breit gemacht und heimlich unseren Rost verteilt :-)

Stellplatz WOMO

Stellplatz WOMO

Anschluss haben wir schnell gefunden,alle locker drauf. Die Ostsee ist gleich 50 Meter nebenan, dadurch auch fast immer eine leichte Brise.

Aussicht vom WOMO Dach

Aussicht vom WOMO Dach

Die Sanitäranlagen sind vom Feinstem, Supermarkt,Bistro,Restaurant mit zivilen Preisen,

ein Swimmingpool mit Whirlpool, Eiscafe, Animationszelt für Kinder mit Hüpfburg,Disco,

Kneipe,Spielplatz,Ponyreiten,Surfschule,Tauchschule,GoCart Verleih,Fahrradverleih,Treckerfahrt in die Stadt,

Katamaranverleih,Piratenfahrt auf dem Kutter,abends Live Musik etc im Grossen Zelt  usw usw.

Wer mit Kind und Kegel hier hinfährt vermisst….gar nichts.

Außer, wie wir vielleicht ein paar kleine Dinge des Alltags,

die wir dann nachgerüstet haben :-)

Die Platzgebühr für eine 3köpfige Familie mit WOMO

für eine Woche inkl. Strom, Sanitär etc mit 170 Euro sehr angenehm.

Ein sehr schöner Strand, außerdem die Surferwiese ganz vorne direkt am Platz und Wasser, mit Graswiese und kleinem

Strandabschnitt ideal um kurz mal zu planschen oder spielen,surfen oder grillen oder einfach gucken.

(Tip: mal nachts dahin, ein super Sternenhimmel)

Mit dem Fahrrad ist man innerhalb 30 – 40 Minuten in Burg auf Fehmarn, wo man alles an Gedöns

und Klamotten bekommt, außerdem reihen sich dort auch die Veranstaltungen auf dem Marktplatz.

Wer mit dem WOMO kommt, sollte zuerst vorne auf dem ersten WOMO Platz vor der Schranke nachsehen,

alternativ kann man davor links auf der Wiese parken und warten, bis etwas frei wird.

Strom, Wasser und Abwasser ist dort überall vorhanden.

Der Platzwart kommt täglich auf seiner Runde mit dem Elektromobil vorbei,

falls man noch nicht angemeldet ist, kann man das bei Ihm direkt nachholen.

Vorteil vorne vor der Schranke, man kann jederzeit rauf und runter.

Das Personal war davon ab sowieso überall sehr amüsant und hilfsbereit, außerdem freundlich.

Strandabschnitt Wulfener Hals abends

Strandabschnitt Wulfener Hals abends

Sonnenaufgang und Untergang sieht man quasi rechts und links über der Bucht, besser gehts nicht :-)

Für Ausflüge gibt es dann noch das Meeresaquarium, die Dino-Ausstellung und eine Spielhalle für Kinder mit verschiedenen Geräten

sowie Hüpfburgen etc, gleich gegenüber auf der anderen Seite der Bucht.

Wer dann noch Lust hat, besucht das U-Boot, das in Burgstaken an Land liegt…

U Boot

U Boot

oder unser U-Boot, das vielleicht noch da steht :-)

Kostet auch nichts extra.

Na dann: Gute Nacht :-)

Die restlichen Bilder seht Ihr hier:

Urlaub Juni 2011

PS: Radioempfang sowie DVB-T ,Handy und UMTS ist mäßig, also besser eine Antenne auf dem Dach.

Mehr dann nach der nächsten Tour live und in Farbe.

is richtich :-)

Scharbeutz

Ein kleiner Kurztrip nach Scharbeutz,Ostsee hat uns dazu genötigt eine kleine Sandburg usw.

zu bauen.

Wo noch keine ist, kommt eine hin :-)

Burg

Nächste Woche testen wir den für den Sommerurlaub angedachten Campingplatz Wulfener Hals auf Fehmarn.

Bericht folgt dann umgehend.

Fangnix Kappeln Ostern 2011

image

Haegar versucht sich beim Heringsangeln. Wir machen Osterurlaub in Kappeln.

Da er allerdings nach dem zweiten Mal auswerfen der Angel immer noch nix gefangen hat, lautet die Ansage:

Na dann gehen wir eben in die Stadt, ein dickes Eis essen. Ok, dann ein schönes Eis mit Matjesgeschmack.

Aus dem Eis wurde dann ein ….siehe unten:

Angesichts dieser Spezies fragt man sich, was wohl wirklich in dem sog. “Slush” steckt. Meine Herren !

Das erinnert irgendwie an ……der Joker bei Batman.

image

Bei erstaunlich gutem Wetter, entgegen der Routine der letzten Jahre, war es diesmal ein wirklicher

Sommerapril, bei durchgehendem Sonnenschein, zwar abends kühl, aber wer den Sternenhimmel

mal richtig sehen will und diesen einmaligen (manchmal auch öfter)  Sonnenuntergang sehen will,

der sollte sich mal Richtung Ostsee bewegen; gut,

da geht die Sonne auch auf, aber…siehe hier, aus Kappeln gesehen:

Sonnenuntergang Kappeln April

Sonnenuntergang Kappeln April

Eine Wespe hat es auch gewagt im Garten am Carport ein Eigenheim zu bauen,

aber mangels Baugenehmigung wurde das vom Opa unterbunden :-)

Wespennest

Wespennest

Die Baugenehmigung für das Fertighaus der Kappelruter Spatzen war schon vorher erteilt

und konnte nicht zurückgenommen werden.

Fertighaus

Fertighaus

Wir haben unser fahrbares Haus dann ebenso ohne Baugenehmigung auf dem Geharktem Grün

von Oma und Opa aufgestellt. Die Furchen sind immer so tief, die finden wir nächstes Jahr ohne Probleme wieder :-)

Womo

Womo

Der Blick auf  Horst mit seinem Lanz beim Maisreste pflügen, fallt danach direkt auf den Museumshafen,

die Kappelner Mühle, sowie den Sonnenuntergang, siehe oben.

Horst und sein Lanz

Horst und sein Lanz

Lanz, Muehle und Hafen

Lanz, Muehle und Hafen

Muehle zum Heiraten

Muehle zum Heiraten

Nachdem der Mühlenbetrieb  1964 eingestellt wurde (komisch, da wurde ich geboren…:-)

kaufte die Stadt die Holländermühle und brachte es fertig, in der mit  9 Stock und 30 Meter höchsten Windmühle

Schleswig Holsteins das Standesamt mit Trauzimmer, sowie den Fremdenverkehrsverein unterzubringen.

Also zur Trauung keine langen Kleider und hochhakigen anziehen, dat nervt ganz schön bei so vielen Treppen :-)

Puk

Puk - Born to Nerv

Letztendlich trafen wir auch noch Puk,Eintagsfliege, die Ihren kurzen, schnöden Tag damit verbrachte,

uns beim abhängen zu nerven, damit Ihr elendiges Dasein wenigstens einen Sinn ergibt…nämlich gar keinen :-)

Na dann, Gute Nacht :-)

Gute Nacht

Gute Nacht

isrichtich :-)

Nordsee die Erste

Beflügelt durch das Vertrauen, das der alte EDDI (22 Jahre) das schon machen wird und durch das fantastische Wetter,

beschlossen wir am 09.10.2010 nach St.Peter Ording aufzubrechen, um zu sehen, wie viel Geld man da so (ge-) lassen (werden) kann :-)

Ausgeguckt haben wir uns den Campingplatz Biehl,

der an der Nordsee, da oben links, von Osten aus gesehen im Westen, also Nordwestlich von uns gesehen in Nordfriesland, es sei denn man kommt von der anderen Seite, na wie auch immer;

dem Land der Minderheiten von  Nordfriesen und Dänen,deren Schule 1984 geschlossen wurde, nachdem Sie von einer Wanderdüne überrannt wurde;

der geschwefelten und in Salzwiesen eingelegten Kreuzkröten und nicht zuletzt der registrierungspflichtigen W-Lan Zugänge in den Badebereichen,

was vor allem die FKK Anhänger im Bereich Ording Nord freuen wird.

Das Ipad und Handy ist auch dort dabei, nackt getragen wird es ……na lassen wir das :-)

Also los und nach kaum 100 Stunden Stau auf der A23, wie immer eigentlich, egal welche Richtung, angekommen.

ABW, Abgeparkt, Breitgemacht, Wohlgefühlt.

Den Platz erkundet, schöne Anlage, Spielplatz;Restaurant vor der Nase, Supermarkt mit Brötchen und Imbiss am Platz.

Saubere Anlage, prima WASCHHAUS, jawoll.

Fahrräder geschnappt und Richtung Süden diesmal, also da wo man westlich des Standplatzes, die nördliche Ausfahrt nimmt und schwupps

gehts nach Süden. Klar, oder ?

Die Aussicht und Weite hier ist wohl nur noch mit Lybien zu vergleichen, nur das es hier nicht so qualmt, wegen der Bombardierung dort.

Nur Morgens, also morgens, dieser Küstennebel.

Hätte ich bloss kleine Gläser mitgehabt :-)

Auch interessant, die Stelzenhäuser am Strand. Habe mal nachgefragt:

Der Baumarkt hatte zu der Zeit nur lange Holzbalken und Horst anner Baumarktsäge war krank.

Die restlichen Eindrücke dieser Fahrt in den Norden, also da……na seht selbst:

[Show as slideshow] img_0471 img_0473 img_0474 img_0476 img_0477 img_0478 img_0479 img_0480 img_0482 img_0483 img_0485 img_0488 img_0489 img_0492 img_0493 img_0494 img_0495 img_0496 img_0498 img_0500 123